DEIN TECH-BLOG

VOM ELECTRONIC-STORE:

SWISSTECHGADGETS 

Suche

STGuide: Das beste USB Kabel und Ladegerät für die Vollaufladung in unter 1h!

Aktualisiert: Jan 14

Jedes Gerät und fast jeder Hersteller handhabt es unterschiedlich. Zu wenig Leistung kann dich unnötig lange warten lassen und zu viel Leistung die Batterie langfristig ruinieren. Das bedeutet die richtige Ausrüstung ist nicht nur angenehmer, sondern spart effektiv Geld. Und genau dafür bin ich (und STG) da!



Intro

Gerade muss ich mir schonwieder ein neues USB Kabel kaufen, da mein altes am allseits bekannten gleichen Punkt einen Kabelbruch erleiden musste… Genau, am Übergangsstück zwischen Kabel und Stecker. Macht aber nichts denn das gab mir die Idee für den ersten STGuide (Swiss Tech Gadgets/Guide) am Montag! Hurray! Nun habe ich mich hin gesetzt und etwas über all die Ladekabel- und Ladegeräts-Variationen recherchiert um das beste Kabel für mich sowie natürlich auch dich auf zu spüren. Doch zuerst muss geklärt werden auf was alles Rücksicht genommen werden kann und soll:

· Länge?

· Generation?

· Anschluss?

· Amper Leistung?

· Watt Leistung?

· Widerstandsfähigkeit?

· Quick-Charge?

· Datenübertragung?

· Besonderheiten?


Wieviel, was und wo Watt und Amper, in wie fern Daten und was für Besonderheiten?! Keine Sorge. Dafür gibt es hier unten gleich die ganzen Erklärungen!

Und wenn du mir gleich vertraust, ohne die Begründungen nachlesen zu wollen (nehme ich dir auch nicht übel, versprochen), kannst du auch ganz einfach zur Tabelle und dem Fazit am Ende springen.

Doch was bringt überhaupt der ganze Aufwand? Was sind die Vorteile?

· Bis zu 5x kürzere Ladezeiten (Das will doch jeder, nicht?)

· Schutz der Umwelt (Ja, das ist mir wichtig)

· Bis zu 3x längere Lebenszeit des Akkus

· Bis zu 400% günstiger! (Gerade was das Laden angeht gibt es sehr viel überteuertes und Ineffizientes… finde ich unglaublich)

· Und eine Übersicht über alle coolen Besonderheiten die es in den Weiten des Internets so alles gibt!

Länge & Anschlüsse

Die Länge sollte kein Problem darstellen. Prinzipiell sollte jede Länge, die du dir wünscht, auch irgendwo angeboten werden. Jedoch ist die Länge, aufgrund der Bauweise der USB-Anschlüsse, begrenzt auf 3m bis 5m. Das soll etwas mit den elektromagnetischen Transmissionslinien zu tun haben – wird aber wohl kaum jemand interessieren. Wenn doch, dann frage gerne jederzeit in den Kommentaren nach und ich mache mich gerne schlau für dich!

Ich selbst habe alle möglichen Längen auf dem Markt gefunden. 10cm, 20cm, 50cm, 75cm, 1m, 1.5m, 2m, 2.5m, 3m, 4m und 5m – um alle auf zu zählen denen ich begegnete. Das heisst du solltest auf jeden Fall auf deine Kosten kommen (ausser du brauchst, aus welchen Gründen auch immer, ein 10m+ Kabel).

Anschlüsse wiederum sind da doch etwas vordefinierter. Dafür habe ich schnell eine Grafik vorbereitet mit den gängigsten USB-Anschlüssen (Papi- & Mami-Anschluss).

  • Typ A; Werden meist als Daten oder Stromanschlüsse verwendet (Netzteil, Computer Schnittstelle).

  • Typ B; Sind gängige Anschlüsse für Peripherie-Geräte (Drucker etc.).

  • Mini-B; Ist eine verkleinerte Typ B Version, die oft bei kleineren Peripherie-Geräten eingesetzt wird (Controller, Headsets etc.).

  • Micro-B; Dieser ist dasselbe für den Mini-B wie der Mini-B für das Typ-B ist (MP3-Player, Smartphones etc.).

  • Typ C; Die neuste Version ist eine Innovation und hat eine bis zu 10 höhere Datenübertragungsrate wie die herkömmlichen USB. Damit kann er auch Video, Sound und mehr Daten auf einmal übermitteln – was ihn zu einem all-rounder als Anschluss macht, welcher sogar noch sehr wenig Platz für die Schnittstelle benötigt (neuere Laptops, Smartphones, Bildschirme, Beamer und vieles mehr).

Eigentlich hat auch jedes USB-Kabel einen definierten Leistungsbereich (z.B. 10-15W oder 5-10MB/s) aber da im Endeffekt der Anschluss gewählt wird für den das eigene Gerät auch eine Kompatibilität besitzt und nicht aufgrund der Leistung oder Vorlieben habe ich dich gekonnt davon bewahrt. Nichts zu danken!

Ladekabel oder Datenkabel?

Was dieses Thema angeht wissen die meisten überhaupt nicht das es einen Unterschied gibt. Der ist aber ganz schnell erklärt. Datenkabel können auch als Ladekabel verwendet werden, Ladekabelkabel jedoch nicht als Datenkabel. Es sind zwar beide USB-Kabel (um das geht’s hier ja immerhin auch), die Bauweise des Kabels ist aber unterschiedlich um kosten zu sparen. Man könnte sagen, dass das Ladekabel die Billigversion des Datenkabels ist.

Hier soll es also kurz um das wieso gehen. Wer keine Lust auf das Nerd-gerede hat darf aber auch einfach weiterscrollen. USB Kabel bestehen im inneren aus vier Drähten. Einen roten, weissen, grünen und schwarzen Draht.

  • Der rote Draht ist für die Energiezufuhr zuständig; Gekennzeichnet mit +5V oder VCC

  • Der weisse ist für die negative Voltübertragung (also von wo aus die Daten in Richtung Empfänger geleitet werden); Gekennzeichnet mit Data- oder Port-.

  • Der grüne Draht wiederum ist die positive Voltübertragung (Nach dem Ausschlussprinzip müssen also hier die Daten übertragen werden, die zum Sender führen – Bestätigungen der erhaltenen Daten beispielsweise); Gekennzeichnet mit Data+ oder Port+ - wer hätte das gedacht?

  • Wie man es kennt ist der letzte Draht der Nullleiter. Dieser dient der Erdung und durch diesen werden keine Daten und kein Strom gespeist.

Und wie man es sich denken kann gibt es beim Ladekabel ohne Datenübertragunsmöglichkeit keine zwei Datenübertragungsdrähte, sondern weitere Stromversorgungsdrähte. Normalerweise trotzdem mit derselben Leistung, auch, da viele Geräte gar keine höheren Spannungen und Stromstärken vertragen. Das wird nur aus Kostengründen in dieser Bauart produziert.

Fazit: Wenn dir die 1 - 2 CHF (oder Euro, whatever) nicht weh tun immer darauf achten, dass es ein Datenkabel ist – auch wenn Ladekabel der Sammelbegriff ist... das kann durchaus für Missverständnisse sorgen.

Datenübertragung & Generationen


Sind USB Kabel selbst überhaupt ein tragender Faktor für die Datenübertragung oder auch die Ladegeschwindigkeit? Hängt das nicht mit dem Netzteil zusammen?

Ja und Nein. Das USB Kabel ist ein signifikanter Faktor für die effektive Datenübertragungsgeschwindigkeit sowie auch der Ladegeschwindigkeit. Trotzdem, das Netzteil, oder auch der Stromstecker, ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen.

Also, die Leistung der Datenübertragung und der Stromversorgung hängt von der Generation des USB-Kabels zusammen. Ob Mini- Micro- oder ich weiss auch nicht was es noch für Variationen alles gibt – Sie weisen immer die gleichen Leistungen auf.

  • USB 1.0 & 1.1; Ist die erste Version des USB-Anschlusses (offensichtlich, hoffe ich mal) und ist heute kaum noch im Handel. Mit einer Datenrate von 12Mbit/s und einer unterstützten Stromstärke von 100mA ist das auch nachvollziehbar. Da ich hier keinen Geschichtsunterricht aufziehen möchte belasse ich es auch dabei.

  • USB 2.0; Heute noch im Handel, jedoch befinden wir uns in einem Wandel zu USB 3.0+. Mit der 40-fachen Rate ist der USB 2.0 der Sprung gelungen, auf 480Mbit/s bei möglicher 500mA Stromeinspeisung. Heute jedoch würde, zumindest ich, den USB 2.0 in keinem Fall empfehlen. Dafür sind die nachfolgenden USB-Versionen einfach zu gut!

  • USB 3.0 & 3.1 (Gen1); Der USB 3.0 (Gen1) oder USB 3.1 (Gen1) – ja, ich finde auch, dass die Nachkommastelle eigentlich einzelne Generationen unterscheiden sollte und nicht solch eine Benennung… ich habe mir den Namen nicht ausgesucht – ist der momentan gängigste USB Anschluss in der Schweiz. Seine Leistung beträgt 5Gbit/s (= 5‘000Mbit/s) und Datenübertragung bei möglicher 900mA starker Energieversorgung. Aber da geht noch was!

  • USB 3.1 (Gen2); Ist momentan die neuste Version des USB-Anschlusses, die zumindest auch Verwendung findet (2020). Aufjedenfall wurde nochmal kräftig was an Leistung dazu gepackt und so kann der USB 3.1 (Gen2) mit doch recht angenehmen 10Gbit/s (10‘000Mbit/s) bei ganzen 3A (3‘000mA) dein entsprechendes Device entzücken. Viele Smartphone Hersteller wie Samsung und Apple verwenden momentan die USB 3.1 (Gen2)-Technologie in ihren Ladeanschlüssen – und ja, je häufiger ich diesen Namen verwende umso dümmer wird’s mir.

  • USB 3.2; Endlich keine... fragwürdig, nenne ich das mal, verwendete Nomenklatur mehr! Leider ist diese Generation noch nicht der Standard, trotz 2017er-Erscheinungsdatum, und das iPhone, beispielsweise, kommt noch mit der letzten Generation daher. Sollte dein Gerät zu den glücklichen Auserwählten gehören so darfst du es mit einer Datenrate von 20Gbit/s verwöhnen und oben drauf sind über 5A möglich, wenn ein wenig getrickst wird (davon rate ich jedoch ab).

  • USB 4.0; Die nächste Generation die in den kommenden Jahren (2020+) in den Handel kommen wird. 2019 wurden die Spezifikationen vorgestellt und mit 40Gbit/s an Datenübertragung und 7A an Leistung ist das wieder ein ansehnlicher Sprung. Also ich freue mich extrem auf die 4.0 Generation – auch weil der Name endlich wieder frei von unnötigen und verwirrenden Dezimalstellen ist.

Zum Schluss muss nur noch erwähnt werden, dass zwar jedes Gerät, mit dem entsprechenden Anschluss, abwärtskompatibel ist (z.B. ein USB 3.1 (Gen 2) Steckplatz kann auch von USB 2.0 Kabel verwendet werden) und umgekehrt. Es wird jedoch immer auf die ältere Komponente begrenzt sein. Eine USB 3.1 (Gen 1) Buchse kann leider nicht das potenzial eines USB 3.1 (Gen 2) Kabels brauchbar machen. Deswegen hole ich mir immer die neuste Version. Das lohnt sich langfristig einfach mehr – besonders da der Preisnachlas für die älteren Generationen nicht nennenswert ist (zumindest für uns Schweizer :).

Ladetechnologie macht den Unterschied


SuperCharger, Quick Charge oder ähnliche Begriffe hast du sicher auch schon an deinem Ladegerät/-kabel deiner Wahl entdeckt. Doch was gibt’s überhaupt alles und was ist das beste?

Während der Recherche für diesen Blog über das beste USB Kabel habe ich herausgefunden (ja, ich wusste es vorher wirklich noch nicht), dass sehr viel der potenziellen Ladegeschwindigkeit vom Netzteil abhängt und nicht unbedingt vom Kabel. Im Endeffekt kommt es immer auf das limitierende Einzelteil an und deswegen ist es genauso wichtig das richtige USB-Ladegerät wie auch das richtige USB-Ladekabel zu verwenden! Leider aber übersteigt dieses Thema dann doch die Kapazitäten des USB-Kabel Blogs. Genehmige dir also gerne diesen Blog in Ruhe und ergötze dich dann am nächsten Eintrag sobald dir die Zeit holde ist! (Ach, hin und wieder muss ich mich einfach so artikulieren. Das musst du mir verzeihen)

Also, falls du dir die Früchte aus der Recherche über das beste USB Ladegerät noch nicht durchgelesen hast – hier der Link (Kommt in kürze). Wenn dir dieser USB Ladekabel-Eintrag gefällt dann auf jeden Fall auch der USB Ladegerät-Eintrag. //Blogeintrag wird in 2 Wochen hochgeladen!

Zuerst soll gesagt sein, dass die Ladetechnologie nichts mit dem Kabel zu tun hat, sondern ausschliesslich mit dem Netzteil, dessen Chip und Frequenzumformer. Leider hört man wirklich relativ wenig über welche Technologien es jetzt alles gibt, was das Beste und was das Schlechteste ist sowieso. Doch zuerst wieder das typische Nerd-geschwafel (ach, ich liebe es!) über die Funktionsweise dieser Ladetechnologien.

Besonderheiten wie LEDs, Magnete & Kabellose Technologien

Es gibt unzählige Besonderheiten auf dem Markt, wenn man ein bisschen durch verschiedene Marktplätze stöbert. Damit du aber einen Überblick hast und sehen kannst was für eine Sorte Kabel denn für dich am geeignetsten ist habe ich versucht alle Abnormitäten hier übersichtlich auf zu listen und in die folgenden Kategorien zu unterteilen.

  • Hochleistungs USB-Kabel

  • Multi-USB-Kabel

  • USB-Kabel-Rollen

  • 90-Grad ("Elbow")-USB-Kabel

  • Magnetische USB-Kabel

Bevor es in die Einzelheiten geht, natürlich gibt es oft mehrere Besonderheiten kombiniert in einem Artikel oder Produkt. Persönlich finde ich gerade diese ansprechend aber jedem das seine. Du darfst dir aber sicher sein wir geben dir weiter unten sicher die Auswahl. So, dass egal welche Vorlieben du hast eine Empfehlung für das beste USB Kabel für dich finden kannst.

Hochleistungs USB-Kabel:

Ein Hochleistungs USB-Kabel ist nach meiner Definition das USB-Kabel mit der höchst möglichen Leistung. Wir haben fast ausschliesslich solche in Erwägung gezogen.


Multi-USB:

Mit Multi-USB meine ich USB Kabel, die mehrere Anschlüsse haben, sprich eine Kabel-Gabelung.

USB-Kabel-Rollen:

Als USB-Kabel-Rollen bezeichen wir alle USB-Kabel die in einer Rolle daherkommen und sich ein- und ausziehen lassen.

9-Grad ("Elbow")-USB-Kabel:

Ein Elbow-USB-Kabel oder auch 90-Grad Kabel hat einen, offensichtlich, im rechten Winkel ausgerichteten Anschluss.

Magnetische USB-Kabel:

Es gibt aber auch noch magnetische USB-Kabel, die seit geraumer Zeit aufkommen. Ein magnetischer Anschluss lässt sich hierbei an- oder abziehen.

Die STG-Tabelle: Welches Kabel für welches Gerät?


Hier die allseits bekannte STG Tabelle!

Ok, sie ist nicht wirklich bekannt, aber man muss sowas ja auch erst etablieren und mal sehen ob ich das gut hingekriegt habe.


Wichtig hierbei ist, dass diese Tabelle nur für die bekanntesten Smartphones erstellt wurde. Ich möchte erstmal sehen wie das Design und der Mehrwert ankommt bevor ich mich nochmal stundenlang vor den Rechner setze. Bitte verzeih mir.

Ausserdem, alle Generationen werden aufwärts gewertet. Das heisst, dass das Samsung Galaxy S10 logischerweise auch mindestens mit der USB 3.2 Generation vollends funktionstüchtig ist.

Das STG-Fazit; das ist dein perfektes Kabel!

Runtergebrochen lässt sich sagen, dass ein Leistungsstärkeres USB-Kabel immer besser ist aber nicht sicher ist ob die gesamte Leistung auch genutzt werden kann.

Im Vergleich zu den Kabeln die zu den Geräten aber dazu geliefert wird sind beinahe alle USB Kabel besser, denn oft wird ein schwaches 2-3A USB Kabel der 3.0 Generation oder, wie bei Apple oder Samsung teilweise (ja, das hat mich auch erstaunt), gar USB 2.0.

Ich vergleiche und recherchiere ja aber nicht nur, ich trete auch mit den Produzenten und Händlern in Kontakt und habe nach Tests und Reviews mit immer mindestens 10 Verschiedenen Produkten die in Frage kommen die Besten Produkte zum günstigsten Preis in unser Sortiment aufgenommen. Wichtig: Wir berücksichtigen immer Qualität über dem Preis.

Hier also meine Auswahl:

Epilog

Danke, dass du bis hierer gelesen hast. STG ist ein Projekt in den Kinderschuhen und wenn dir dieses Projekt, dieser Blog und alles was dazu gehört gefallen hat freue ich mich auf deinen Input!

Schau doch im Forum vorbei und nehme teil an den Umfragen und Diskussionen über unsere Recherchen und Produkte! Oder, wenn du wunschlos glücklich bist darfst du auch gerne im Shop vorbei schauen und dir das Inventar vollschlagen!

Wir freuen uns aber besonders auf deine Meinung und Vorschläge! :)

STG ist nicht umsonst ein Community-Shop!

Ach ja, Rechtschreibfehler können natürlig auftreten. Ich bin nicht perfekt und bin dankbar für jede Korrektur!



Sources/Quellen:

88 Ansichten1 Kommentar

Der Blog ist ein unglaublich essenzieller Teil des Community-Shop Prinzips.

Da nur die wirklich besten, leistungsstärksten und günstigsten Produkte auf STG angeboten werden sollen liegt es uns sehr am Herzen, dass auch nachvollziehbar ist wie wir zu diesem Schluss gekommen sind!

Ausserdem ist es immer cool qualitativ hochwertigen Content mit gutem Mehrwert anbieten zu können. 

Wir selbst sind ja auch auf solchen angewiesen um für unsere Produkte zu recherchieren sowie die Basis für unseres tun und lassen zu legen.

Genau deswegen sind wir auch hier mehr wie überall sonst auf deine Engagement, deine Unterstützung und dein Mitwirken angewiesen und freuen uns bereits mit dir zusammen Informationen, Tipps, Tricks, Kniffe, Wissenswertes und How-To's zu sammeln, zu erstellen und auf dem laufenden zu halten! 

Der STG-Blog ist sozusagen der Feinschliff der Informationen und zum Rohdiamanten kommst du über das Forum. Dort freuen wir uns auch deine Beiträge lesen zu dürfen!

Daniel E. Stenz, Mitgründer von STG:

"Der Blog ist ein unglaublich wichtiger Teil vom Community-Shop Prinzip.

Da wir nur die besten, leistungsstärksten und günstigsten Produkte auf STG angeboten liegt es uns sehr am Herzen, dass auch nachvollziehbar ist, wie wir zu diesem Schluss kamen!

Ausserdem ist es immer cool Content mit gutem Mehrwert anbieten zu können. :)"

electronic store, consume electronic, consumer electroncs, online store, online shop, gadgets, gadgets shop, tech gadges
STG, Logo, Swiss Tech Gadgets, geek shop, consumer electronic, electronic store, elektroik shop, geek

© 2019 STG
SWISS TECH GADGETS MARZI & STENZ. 

Daniel E. Stenz
Bottmingerstrasse 17b
4104 Oberwil, BL
Switzerland
Daniel.Stenz@gmx.ch

&
Cédric Marzi

Ahornstrasse 4

4313 Möhlin, AG

Switzerland

Cmarzi@gmx.ch

ÜBER SWISS TECH GADGETS

Wir sind zwei junge Technologiefanatiker,

Cédric und Daniel, die sich zum Ziel gemacht haben die Weiten der Tech-Welt zu erforschen und die Früchte dessen mit der Community zu teilen! 

Ob High-End LEDs, Kabel, Gaming Zubehör, von uns zusammengestellte Mystery Boxen, allerlei Gadgets, Gaming Tools, aber auch Spielereien, Figuren, Tools, Werkzeuge oder ähnliche Elektronik soll hier so günstig wie irgend möglich angeboten werden. 

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

WAS MÖCHTE STG ERREICHEN?

STG soll für mehr als nur ein Shop stehen. Unser Ziel ist es mit der Community zusammenzuarbeiten, um die besten Tech Gadgets für jedes Problem zu sammeln und als Grossanbieter zu unschlagbaren Preisen
anzubieten. STG ist also ein Community Projekt und soll auch immer durch die Hand eben dieser gelenkt werden. 

Und so soll der erste High-End Online Electronic Store der Schweiz mit dem Community-Prinzip funktionieren.

Der online Electronic Store für den Tech Geek & Nerd mit Qualitätsanspruch

STG; Swiss Tech Gadgets - Der Shop

STG-Reviews & -Blogs.

Die Tech-Perlen der Community im Feinschliff

Der Community-Bereich, Forum und Herzstück des Community-Prinzips

Support und Hilfe.

Alles rund um STG - Dem Shop und dessen Produkte

Der online Electronic Store für den Tech Geek & Nerd mit Qualitätsanspruch